Jazz Club Ligerz, April 2017. Picture by LordFicino ART

20. Apr, 2015

Brunch mit A & J

SO 10. Mai 2015

Brunch mit A&J

ab 10:30 Uhr | 35.00 CHF

Angèle Thijs und Jürg Freudiger bilden das Duo A&J. Die aus den Niederlanden stammende Sängerin und der Bieler Kontrabassist sind in der Region Biel-Bern-Seeland bekannt als Jazzmusiker von Formationen wie Thijs Again oder Daniel Cerny‘s Swingin‘ Affair.


Mit A&J ziehen die beiden sanftere Saiten auf. Das Repertoire reicht von Norah Jones über Katie Melua bis hin zu klassischen Jazz-Standards.

17. Okt, 2012

Eröffnung NMB

Jetzt starten wir!
Nach intensiven Vorarbeiten und verschiedenen baulichen Anpassungen eröffnen wir das NMB Neues Museum Biel, welches aus dem Zusammenschluss der Museen Neuhaus und Schwab entstanden ist.

Wir laden Sie herzlich zum Eröffnungsfest ein:
Am Samstag, den 20. Oktober von 10 bis 18 Uhr erwarten Sie an der Schüsspromenade in Biel zahlreiche Animationen und Musik für Jung und Alt. Im grossen Festzelt erfreuen Spezialitäten aus der altrömischen Küche Ihren Gaumen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Musik: Von «bodeschtändig» bis Klassik
• Johnny dr Trämler (Musik und Animation für Kinder)
• Olivier Forel (Accordéoniste – die Einstimmung zum Fest)
• Trio Euter (Alte Schweizer Volkslieder im neuen Gewand – gestrickt mit Groove, Swing, Blues und Rock’n’Roll)
• Vocalissimo (klassischer Gesang – umrahmt von Kunst)
• Big Band des Jeunes de Bienne (Brass-Band für jeden Musik-Geschmack)
• Martin Goulasch-Trio (französische Chansons – gewürzt mit einer Prise Humor)
• Thijs Again (klassischer Mainstream-Jazz zum beschwingten Festausklang)

13. Sep, 2011

Die Konzerttipps von Radio Swiss Jazz

Thijs Again (Di, 27. September 2011 20:30, ONO, Bern)
Text: ONO

Thijs Again
(Quelle: ONO)
Die Musiker von Thijs Again lernten sich an Jam-Sessions in Biel kennen. In der Folge entstanden zunächst aus Spass an der Sache einige YouTube-Videos. Diese fanden jedoch rasch Anklang und die Formation, die eigentlich noch gar keine war, wurde gebucht. Anfangs 2011 entschlossen sich die Beteiligten, definitiv gemeinsame Sache zu machen.

Der Name der Formation erklärt sich aus dem Mädchennamen der aus den Niederlanden stammenden Sängerin Angèle Thijs.

Das Repertoire der Band umfasst Jazz-Standards aus unterschiedlichen Epochen sowie einige Blues- und Bossa-Nummern. Zwischendurch streut Thijs Again allerdings auch adaptierte Titel aus anderen Stilrichtungen ein.

Neben der warmen und ausdrucksstarken Stimme der Sängerin Angèle Thijs überzeugt die Formation durch Pat Enz‘ fulminante Gitarren-Soli und Jürg Freudigers druckvollen Swing am Kontrabass.

Duo Fischbach

Duo Fischbach: Das Theater giessen wie eine Blume Drucken E-Mail
Montag, 22. September 2008 (Freier Schweizer)


Am Samstag feierte das Duo Fischbach die langersehnte Eröffnung ihres neuen Theaters an der Kelmattstrasse. Der Publikumsaufmarsch war riesig.


ob. Antonia Limacher und Peter Freiburghaus’ Traum ging am Samstagabend in Erfüllung. Das Komikerduo, besser bekannt unter dem Namen Duo Fischbach, eröffnete in Küssnacht ihr eigenes Theater. Mit einer grandiosen Vorstellung bedankten sich die beiden Bühnenkünstler bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern, von denen die meisten im Publikum sassen. Da-runter unter anderen Architekt Alex Burger mit seiner Familie. «Eigentlich dachten wir, wir brauchen keinen Architekt», meinte Peter Freiburghaus, alias Ernst Fischbach bei der Verdankung, doch dann sei Alex Burger auf ihn zugekommen und hätte seine Hilfe angeboten «Wir sind ihm sehr dankbar», versicherte Freiburghaus. Nebst weiteren zahlreichen Küssnachter Geschäftsleuten, die beim Aufbau des Theaters tatkräftig mitgeholfen haben, waren auch alt Regierungsrat Alois Christen und Bezirksrätin Carole Mayor anwesend. Auch der Bezirksrat bekam einen Teil der Lorbeeren ab, vor allem wegen der Hilfe gegen die Einsprache, die das Unterfangen Theater Duo Fischbach anfänglich erschwerte.

Best Of
Nach der Verdankung packten Antonia Limacher und Ernst Freiburghaus gleich selber mit an und präsentierten den rund 170 Premierengästen die Welturaufführung ihres neusten Programms, das Best Of des schräg-kuriosen Duos Lilian und Ernst Fischbach. Dabei setzten sie sich mit logistischen Eheproblemen auseinander wie zum Beispiel die dringende Notwendigkeit eines Autos. «Es muss nicht ein Cadillac sein, aber so gross wie ein Postauto sollte es schon sein», erklärte Lilian dem Publikum, welche bereits ihre Erfahrungen als Saaltöff (Bankettservice) an Galas und VIP-Anlässen machte. Zwar seien sie dafür bekannt, dass es bei ihnen oft sehr laut zu ginge und sie einander immer anschreien, was sie allerdings gar nicht gerne hören und was auch nicht stimmt. «Wir haben sehr viele Liebesszenen. Sogar eine im Bett. Vertikal.»

Theater giessen
Unter den Eröffnungsgästen war auch Massimo Rocchi, der als Highlight mit dem zweiten Teil des Bühnenprogramms das Publikum begeisterte. Über eine Stunde hielt er mit seinem Programm über seine Doppelbürgschaft, halb Italiener halb Schweizer, die Lachmuskeln auf Trab und eine Pointe folgte nach der anderen. Ein weiteres Highlight am Eröffnungsabend war auch die Jazzband Flagstaff, die mit ihren flippigen Texten und den starken Rhythmen das Publikum auf seine Seite zog. Das Trio hatte extra einen Song zu Ehren von Lilian Fischbach in Petto. Ain’t She Sweet von dem schliesslich auch das Komikerduo eine Version vorführte. 
Die Eröffnung mit Duo Fischbach, Massimo Rocchi und Flagstaff war ein voller Erfolg. Massimo Rocchi meinte zum Abschluss: «Ich komme nächstes Jahr wieder. Das Theater muss jeden Abend voll sein. Ihr sollt es giessen wie eine Blume.»